Willenskraft

Willenskraft bemisst das Selbstvertrauen, die geistige Stabilität und die Fähigkeit eines Charakters, Widrigkeiten zu überwinden. Wie Gesundheit ist auch Willenskraft ein Zähler, der sowohl einen maximalen Wert als auch einen temporären Vorrat an Punkten hat.


Im Laufe einer Geschichte oder einer Chronik schwankt der Vorrat an Willenskraft eines Charakters vermutlich stark. Sie wird jedes Mal ausgegeben, wenn ein Spieler einen Willenskraftpunkt einsetzt, damit ihr Charakter etwas Außergewöhnliches tut oder ungewollten Impulsen widerstehen kann.


Verfügt ein Charakter über keine Willenskraft mehr (entweder durch eine Art von Schaden oder eine Kombination), ist dieser Beeinträchtigt und erhält einen Abzug bei gesellschaftlichen und geistigen Proben von 4.



Ein Spieler kann Willenskraftpunkte für verschiedene Zwecke einsetzen:



Willenskraft einsetzen

  • WP ausgeben um ein plus 2 auf Tests zu bekommen.
  • Bei Hunger WP ausgeben um -2 auf Biesttest zu bekommen.
  • WP ausgeben um eine Runde lang die Kontrolle über deinen Charakter in Raserei zu erlangen oder wenn du unter dem Einfluss eines übernatürlichen Zwang (Beherrschung, Präsenz) stehst
  • WP ausgeben um eine winzige Bewegungen auszuführen(mit dem Finger zucken, blinzeln), während der Char gepfählt ist
  • WP ausgeben um Malusattribute durch Schäden an deiner Gesundheit für eine Runde zu ignorieren.

Beeinträchtigung


Wenn der Char auf 0 WP fällt, bekommt er -4 auf jeden mentalen und sozialen Tests.


Regeneration


WP regeneriert sich an Anfang jeden Abends um die Höhe aus sozialen oder mentale /2 nach Wahl des Spielers (abgerundet)


Die Spielleitung kann bei „guten“ Rollenspiel nach eigenem Ermessen den Spieler Willenskraft regenerieren lassen.