Praktiken



Das Herz der Camarilla bilden die Traditionen, und das Herz der Traditionen bildet der Prinz. Ob nominell oder durch tatsächliche Taten, der Prinz setzt in seiner Domäne die Traditionen durch und bestraft die, die sie verletzen. Viele Prinzen halten regelmäßig Hof; dies dient als Mischung aus gesellschaftlichem Anlass und Gerichtsverhandlung. Bei Hofe klatschen Vampire, machen Politik und wetteifern um die Gunst des Prinzen, und dieser und seine Amtsträger kümmern sich um juristische Angelegenheiten, sprechen Recht oder setzen Richtlinien um. Ist ein Vampir eines schweren Verbrechens schuldig (etwa eines auffälligen Maskeradebruchs, der Diablerie an einem anderen Kainskind oder der Prinzenbeleidigung), so kann der Prinz die Lextalionis ausrufen – die gefürchtete Blutjagd. Der Prinz ruft die Jagd bei Hofe aus, und die Erstgeborenen geben die Information an ihre Clans weiter. Jeder, der den Aufruf hört, muss an der Blutjagd teilnehmen (auch wenn seine „Teilnahme“ schlicht bedeuten kann, dass er den Jägern nicht im Weg steht). Dann und wann wird eine solche Blutjagd ausgerufen, um das verbrecherische Kainskind in die Verbannung außerhalb der Stadtgrenzen zu treiben, meist aber endet die Jagd erst, wenn der Gejagte den Endgültigen Tod erlitten hat. Manche Prinzen drücken während einer solchen Jagd sogar ein Auge zu, wenn es zum Amaranth kommt. Aber nicht alle Fragen der Legalität drehen sich um Disziplin und Strafe. Die Währung der Camarilla (und vieler anderer unabhängiger Vampire, die mit ihr zu tun haben) besteht aus einem System von Gefallen und Verpflichtungen. Solche Verpflichtungen (oder „Gefälligkeiten“) erweist man anderen nicht nur bzw. ist sie ihnen schuldig, sondern sie dienen auch zu einem schwunghaften Tauschhandel zwischen den Vampiren, einer Art Schattenwirtschaft. Den Gefallen, den man dem Erstgeborenen der Brujah schuldet, erweist man am Ende vielleicht einem Ahnen des Clans der Malkavianer, weswegen Vampire immer vorsichtig sind, wem sie Gefälligkeiten schulden. Da die Nichtbeachtung einer Gefälligkeit diese gesamte Schattenwirtschaft ins Wanken bringen kann, reagieren die Harpyien und der Rest der ortsansässigen Vampire enorm heftig auf jedes Anzeichen von Rebellion gegen das System.